Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Aktuelle Zeit: So Aug 19, 2018 11:41 pm




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: Fr Apr 29, 2011 2:54 pm 
Offline
Bürger von Gladstone

Registriert: Fr Okt 29, 2010 1:15 am
Beiträge: 4
Hallo zusammen.

Ich lurche schon längerer Zeit auf eurer Seite herum, zum ersten Mal sicherlich irgendwo um 2002 herum, nachdem ich den letzten LOL-Teil durchgespielt habe. Ich habe diesbezüglich eure Ambitionen für das Fangame-Projekt entdeckt und das halbe WWW nach ähnlichen Vorhaben abgesucht - umso mehr steigt meine Bewunderung: Es gibt wohl nirgends eine grössere LOL-Community.

Was mir aufgefallen ist und ich gerne als kritischer Punkt (wofür niemand etwas kann) im Raum stehen lassen würde:
Es befassen sich vielleicht 2-3 Leute mit der Programmierung des Fangames, die allesamt beschwichtigen, dass sie keine Zeit übrig haben, um sich so einem grossen Vorhaben aktiv zu widmen. Die Content-Area für das Fangame ist allerdings vollgestopft mit allerlei künstlerisch hochwertigen Werken, die aber, meiner Ansicht nach, noch lange keine Verwendung finden können.
Das Problem? Ein Spiel von mehr oder weniger null auf zu erschaffen (trotz der Verwendung einer hochwertigen Engine) braucht enorm viel Zeit, mitunter auch Geld und ein gut koordiniertes Team.

Mein Vorschlag wäre, etwas als Grundstein zu nehmen, was eigentlich schon mehr oder weniger existiert. Es gab' ja hier schon einige Fan-Videos von Mods (insbesondere Half-Life), die ein Lands Of Lore-Spiel simulieren. Ich glaube, hier lässt sich besser ansetzen, denn es ist für alle einfacher und spannender, einem Rad neue Felgen zu montieren, als es gleich neu zu erfinden und auf den grossen Schritt der Spezialisten zu warten.
Ich denke dabei an die Verwendung eines bereits vorhandenen Open-Source-Games, welches sich durch eine Scripting-Umgebung und diverse Editoren sowie Modifikationen am Source-Code eignen würde, wobei mir als erste Idee die Cube 2 - Engine mit dem dazugehörigen Projekt "Sauerbraten" (oder der RPG-Modifikation "Eisenstern") einfällt. (Links am Ende des Threads..)

Das Spiel, sowohl auch die Engine ist quelloffen, bietet viele Modifikationen, eine Scripting-Umgebung und ist in gut strukturiertem C++ geschrieben, wobei in der Repository auch Projekt-Dateien für Visual Studio (windows) und Code::Blocks (plattformunabhängig) beiliegen. Auch diverse Libraries sind interessant, die es ermöglichen, das Projekt sowohl für Windows als auch Unix-Umgebungen zu kompilieren.

An der bisherigen Entwicklung des Fangames ist dabei eigentlich nichts auszusetzen. Auch OGRE als Engine ist eine sehr vortreffliche Wahl, aber es wird doch einmal Zeit, einen grösseren Schritt zu tun und einwenig mehr Leute, die nicht das absolute Coding-Know-How oder zumindest das Know-Why besitzen, mitarbeiten lassen zu können.

Dies als kleiner Input von einem begeisterten LOL-Spieler, welcher sich auch gespannt auf eine Fortsetzung freut. (;


lg

E.A.


--- Links:
Sauerbraten (Cube2) Hauptseite
Sourceforge-Projektseite
SVN-Repo
Eisenstern-Projektseite (SF)
SVN-Repo (Eisenstern)

--- Bilder:
Bild
(Eisenstern RPG-Level)
Bild
(Eisenstern Ingame 3rd Person)
Bild
(Eisenstern Ingame 3rd Person)


Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: Fr Apr 29, 2011 7:36 pm 
Offline
Berater des Königs
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 07, 2006 12:11 am
Beiträge: 1092
Wohnort: Köln
Hallo Albuvrey,

zuerst möchte ich Dich herzlich im Forum begrüßen.

Deine Analyse ist gar nicht so weit daneben. Zur Zeit programmiert nur Praecipitator, also nur eine Person.

Wir hatten uns vor langer Zeit mal mit Open Source Engines beschäftigt und uns für OGRE entschieden. Ich kann nicht für Pra sprechen, aber er hat schon so viel in die Engine und den Editor investiert, dass ein Wechsel sehr unwahrscheinlich ist. Ein Mod eines kommerziellen Spiels kommt nicht in Frage. Ich hatte auch schon mal über das Unreal Dev Kit nachgedacht, aber das gibt sicher Ärger, wenn wir ne Fortsetzung eines EA Spiels damit machen wollen.

Die Plattformunabhängigkeit hatte ich auch schon mal angesprochen. Leider ist Code::Blocks wohl nicht so komfortabel wie Visual Studio.

Vielleicht hab ich's ja überlesen, aber kannst Du etwas "handwerkliches" zum Projekt beisteuern? Das wäre toll.

LG Smedro

_________________
I'm not anti-social; I'm just not user friendly
(Sheldon Cooper)


Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: So Mai 01, 2011 12:10 am 
Offline
Bürger von Gladstone

Registriert: Fr Okt 29, 2010 1:15 am
Beiträge: 4
Smedro hat geschrieben:
Hallo Albuvrey,
zuerst möchte ich Dich herzlich im Forum begrüßen.


Hallo Smedro, herzlichen Dank für die Begrüssung.

Natürlich kommt eine Verwendung eines kommerziellen Spiels nicht in Frage. Es wird wohl, wenn denn je ein LOL-Fangame entstehen würde, vermutlich genug Ärger mit EA selbst geben. Zudem eignet sich beispielsweise das Unreal Dev-Kit kaum, da es ziemlich für Shooter ausgelegt ist. Da müsste man schon Zugang zum Source-Code der Engine haben, was meines Wissens gerne gegen die 10.000$ geht. Deshalb dachte ich ja auch an Sauerbraten/Eisenstern, da sowohl das Spiel als auch die beiliegende Engine der LGPL (resp. Creative Commons für die Grafiken) unterliegt.

Smedro hat geschrieben:
Vielleicht hab ich's ja überlesen, aber kannst Du etwas "handwerkliches" zum Projekt beisteuern? Das wäre toll.


Bezüglich Praecipitator und Deiner Anmerkung, dass ich auch etwas beisteuern könnte: Ja, ich programmiere auch. Habe noch nie mit Visual Studio geschweige denn Visual C++ gearbeitet, kommte aus der Ecke Java/Python, aber das Problem ist unter Programmierern ziemlich krass vertreten: Die Zeit. Ich muss ganztägig für meinen Betrieb entwickeln, sitze 9 Stunden täglich an der Kiste, führe einen Haushalt, habe auch andere Hobbies.. da hat man einfach nicht die Ressourcen um noch mal schnell ein Spiel zu entwickeln.
Deshalb habe ich ja auch meinen Input bezüglich einem Wechsel zu bereits vorhandenen Medien gemacht: Es können weit mehr Personen mitarbeiten.. Sagen wir, Pra (den ich wohl bald noch kennen lernen werde), ein paar frühere Entwickler, ich.. wir könnten uns jetzt ganztägig voll dahinter setzen.. das hätte vielleicht vor 20 Jahren für ein Kleingaragen-Software-Unternehmen gereicht.. aber mit den heutigen Ansprüchen, Masstäben? Die heutigen Methoden mit Versionisierung, all den IDE's, Workflows, Debugging-Tools.. sie haben alles nicht unbedingt einfacher gemacht, vorallem weil es viel mehr Zeit, Pflege und Ambitionen sowie Richtlinien braucht. Auch in dieser Konstellation sehe ich es noch nicht so ganz mit der Entwicklung eines Fangames.

Okay.. ich werde mir als bald als möglich über die Repo die Source-Files des Fangames ziehen und mir genauer anschauen. Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein, wie man das Ganze einwenig vorwärts bringen könnte.

lg

E.A.


Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: Di Mai 03, 2011 9:31 pm 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 01, 2006 8:55 pm
Beiträge: 2483
Wohnort: München
Naja. Um ehrlich zu sein, ich mache mir kaum noch Hoffnungen bezüglich irgendwas. Aber ich hab mir mal gedacht: egal was aus dem lol4-Projekt schlussendlich wird, meine Engine werde ich weitercoden.
Von mir aus kann es auch ein "Gegenprojekt" geben, als Mod oder was auch immer. Ich würde auch ne Sektion dafür auf der Hauptseite einrichten. Ich würde aber vermutlich nicht viel daran machen, denn, wie du schon gesagt hast, die Zeit ist ein Problem.

_________________
Cthulhu Fhtagn!


Nach oben
  Profil Website besuchen ICQ YIM  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: Do Mai 05, 2011 1:52 pm 
Offline
Bürger von Gladstone

Registriert: Fr Okt 29, 2010 1:15 am
Beiträge: 4
Praecipitator hat geschrieben:
Von mir aus kann es auch ein "Gegenprojekt" geben, als Mod oder was auch immer.


Ähem... relevant: Fr. lol4 - Lands of Lore.de.
Wenn, dann sollten alle, wie in dem Thread hier schon genug diskutiert, alle an einem Strang ziehen. ;)

Gut, scheinbar ist das Projekt so gut wie tot. Und je mehr Jahre verstreichen, desdo mehr sinkt die Zahl der LoL-Versessenen, die Chance auf eine Fortsetzung durch EA und die Motivation der Fangame-Kreatoren. Was wäre also ein geeigneter Defibrilator?
Ein Buch schreiben, basierend auf der Geschichte um Gladstone, damit das Spiel möglicherweise erneut internationale Anerkennung erhält und vielleicht sogar verfilmt wird? Lands of Lore 4 als Comic anstelle eines Spiels?.. um was geht es eigentlich bei Lands of Lore 4? Eine Fortsetzung zu schaffen oder einfach das Spiel in 3D zu haben? Ich würde es durchaus auch als Text-Adventure spielen. ;)

lg

E.A.


Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: Do Mai 05, 2011 9:47 pm 
Offline
Berater des Königs
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 07, 2006 12:11 am
Beiträge: 1092
Wohnort: Köln
Für mich ist die Sache relativ klar. Pra ist der einzige Programmierer. Er wird sicher nicht die Engine wechseln. Ergo bleibts bei OGRE, es sei denn es finden sich andere Programmierer. Aber auch dann sollte man IMHO die Kräfte bündeln.

LOL als Point and Click Adventure? Wäre mal was anderes. Es gibt relativ leicht zu bedienende Engines. Aber wer schreibt die Story/Rätsel/Dialoge/etc.? Außerdem auch 2D bzw. 2.5D möchte gut gemacht sein.

_________________
I'm not anti-social; I'm just not user friendly
(Sheldon Cooper)


Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: Fr Mai 06, 2011 12:16 am 
Offline
Bürger von Gladstone

Registriert: Fr Okt 29, 2010 1:15 am
Beiträge: 4
Ach, war ja auch nicht gemeint im Sinne von, er müsse Zwecks Zukunft des Games die Engine wechseln. Das Hauptproblem, die fehlende Zeit, wäre ja ebenso noch vorhanden. Ich mach' ja nur Brainstorming.

Ich hab' mir jetzt den Source mal angeschaut, ab und an ein ziemlich übles Chaos, aber durchaus verwendbar. Compilen geht halt noch nicht, verwendet einige Windows-Bindings und ich bin halt n'Linux-Menschlein..
Was ich mich frage.. wie funktioniert hier die Mithilfe anderer? Stossen da einfach zufällig Leute auf das Lol.de-Board und, falls die Fertigkeiten vorhanden sind, machen sie einfach mit? Oder wurde schon versucht, Leute anzuwerben, mitzumachen? Promotion machen, soziale Netzwerke ausnutzen? Vielleicht finden sich andere, die ein grösseres freies Pensum haben, dass sie aufopfern können, damit Pra nichtmehr alleine dasteht?

lg


Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: Mi Mai 11, 2011 11:05 pm 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 01, 2006 8:55 pm
Beiträge: 2483
Wohnort: München
Albuvrey hat geschrieben:
Ach, war ja auch nicht gemeint im Sinne von, er müsse Zwecks Zukunft des Games die Engine wechseln. Das Hauptproblem, die fehlende Zeit, wäre ja ebenso noch vorhanden. Ich mach' ja nur Brainstorming.

Ich hab' mir jetzt den Source mal angeschaut, ab und an ein ziemlich übles Chaos, aber durchaus verwendbar. Compilen geht halt noch nicht, verwendet einige Windows-Bindings und ich bin halt n'Linux-Menschlein..
Was ich mich frage.. wie funktioniert hier die Mithilfe anderer? Stossen da einfach zufällig Leute auf das Lol.de-Board und, falls die Fertigkeiten vorhanden sind, machen sie einfach mit? Oder wurde schon versucht, Leute anzuwerben, mitzumachen? Promotion machen, soziale Netzwerke ausnutzen? Vielleicht finden sich andere, die ein grösseres freies Pensum haben, dass sie aufopfern können, damit Pra nichtmehr alleine dasteht?

lg

ja, linuxanpassung wäre noch etwas, was man tun müsste, hab dem aber keine allzu hohe priorität gegeben. Sollten aber nicht viele OS-Abhängige Teile sein

Und ansonsten: tja, eigentlich gar nicht. Es gab mal einen, der Interesse hatte, aber der ist genauso schnell verschwunden wie er aufgetaucht ist

_________________
Cthulhu Fhtagn!


Nach oben
  Profil Website besuchen ICQ YIM  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lands of Lore IV: Ein Projekt für alle.
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 9:10 pm 
Offline
Adjutant
Benutzeravatar

Registriert: Mo Dez 11, 2006 3:03 pm
Beiträge: 287
Albuvrey hat geschrieben:
Ein Buch schreiben, basierend auf der Geschichte um Gladstone, damit das Spiel möglicherweise erneut internationale Anerkennung erhält und vielleicht sogar verfilmt wird? Lands of Lore 4 als Comic anstelle eines Spiels?


Nein, zuerst muß das (neue) Spiel in dieser Zeit noch größere Bekanntheit erlangen, damit andere Medien forcierend greifen können - und das aus mehreren Gründen.

Zum einen hat sich ja bereits beim Spiel "Stonekeep" gezeigt, daß ein Buch zum PC-Spiel wenig reißt. Namentlich der inhaltlich echt grandiose Roman von (keinem geringeren als StarWars- und DarkSun-Buchautor) Troy Denning mit dem Titel "The Oath of Stonekeep" (Berkley Boulevard 1999), der die Vorgeschichte zu dem damals geplanten, doch nie erschienenen Stonekeep 2 erzählt hatte, fand so gut wie keine Resonanz - und anders als die dem ersten Teil des Spiels beigefügte Novelle "Thera Awakening" hat es "Oath of Stonekeep" nicht einmal in eine deutsche Übersetzung geschafft. Die in "Oath of Stonekeep" erzählte Geschichte um den Romanhelden Cassius von Kural war wie gesagt einfach nur geil und in der ebenso bildhaften wie spannungsgeladenen Schreibe selten. Aber er wurde von den eingefleischten PC-Gamern, noch weniger von den Fantasy-Romanlesern, überhaupt zur Kenntnis genommen.

Zum anderen habe ich die leidliche Erfahrung gemacht, daß man sich mit dem Veröffentlichen von "Lands of Lore" - Literatur in ein rechtliches Dilemma begibt. Schon 2008 hatte ich zuerst mit den deutschen Kollegen von EA telefoniert, um die Lizenzen für das damals entwickelte Buchprojekt "Die Streitwagen von Nemal" zu besprechen. Die Bearbeiter verwiesen mich freilich an die amerikanischen Kollegen, die sich dann negativ zur Möglichkeit einer Romanlizenz für den deutschsprachigen Veröffentlichungsraum äußerten mit der primären Begründung, daß die Fortsetzung der Lands of Lore-Reihe eh nicht angedacht sei und sich vor diesem Hintergrund der Aufwand, einen geeigneten Verlag für die Gewinnabstimmung aufzufinden, nicht lohnen würde.
Das Projekt "Lands of Lore - ähnliche Welt" für den Plot von "Die Streitwagen von Nemal" habe ich auf Eis gelegt, da ich momentan mit Hochdruck an der Fertigstellung meines DSA-Romans arbeite. Außerdem begibt man sich bei so etwas auch wieder in eine rechtliche Grauzone - und die immanente Gefahr von Urheberrechtsprozessen will weder ein Buch-, oder Comicautor noch ein Filmemacher auf sich nehmen.

Diese Wege zur Wiederbelebung sind also rechtlich versumpft. Es hängt an den Lizenzinhabern.


Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style based on FI Black by Daz (FI) :: Ported to phpBB3 by NeXur.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de