Das Fangame-Projekt

Zufälliger Screenshot:

Bildgröße: 800x600 Zur Gallerie

Zum Projekt

Die Charaktere

 

ist etwa 1,75m groß, 26 Jahre alt, männlicher Europäer, mit langem Haar und Ziegenbart. Er ist der Sohn von Scotia, der bösen Hexe der Dunklen Armeen, die im ersten Teil von Lands of Lore ihr Leben ließ. Obwohl Luther ein friedfertiger Mensch sind, der eigentlich nur in Ruhe leben will, plagt Ihr dunkles Erbe ihn - mit Dingen, für die sie nicht verantwortlich sind, mit denen Sie sich nun aber befassen müssen. Bevor seine Mutter und Hexe Scotia starb übergab sie ihm ihre Macht des Rubin der Wahrheit, doch Luther bekam nicht den vollständigen Verwandlungszauber und so verwandelt er sich mal in ein Monster oder in eine Echse. Sie müssen aus Gladstone fliehen und die Magie suchen, die Sie geistig wie auch körperlich von Ihrem dunklen Erbe befreien kann. Luther hat aber auch Schattenseiten, und wenn der LOL-Spieler es so will, wird Luther meucheln und morden und versuchen, die Herrschaft über die ganze Welt zu erlangen. Auf Ihnen lastet ein Formwandlungs-Fluch, und Sie müssen die finstere Gottheit Belial besiegen, um sich zu heilen. Die Lage wird dadurch noch verschlimmert, daß die Ahnen-Magie, aus der Ihr Fluch besteht, das Lebenselixier ist, das Belial benötigt. Seine Horden sind überall in den Landen, durch die die Reise geht. Plötzliche Verwandlungen in ein Monster und eine Echse werden es Ihnen schwer machen, normal mit denen umzugehen, denen Sie begegnen und werden wenig Gutes zeitigen. Das Böse haust in Luthers Seele, und in einer bebenden Schlacht zwischen Gut und Böse in einer Welt voller Schrecken wird.

ist eine etwa 32 Jahre alte Europäerin mit blonden Haaren. Sie kennen sie womöglich schon aus Lands of Lore - Throne of Chaos. Dawn ist Gladstones führende Mystikerin und Magierin und besitzt die unbrechbare Ausstrahlung eines reifen Wunderkindes. Sie will Belials Wiedergeburt mit allen Mitteln verhindern. Sie erfährt im Chay Ar-Kloster, daß Luther die wichtigste Magie-Quelle für Belials Wiedergeburt  ist und wird mit Luther je nach dessen Einstellung umgehen. Sie ist gebildet und intelligent, oft sarkastisch, hat sanfte Seiten - und furienhafte, wie Luther womöglich bald erleben wird! Dawn tritt im Spiel ein Dutzend Mal auf - zu Beginn und über die Handlung verteilt. Luther kann sie als Freundin oder Feindin behandeln, und sie wird entsprechend reagieren.

ist ein vierarmiger Gigant, 32 Jahre alt, über 2 Meter groß, mit gelb-brauner, horniger Haut. Er ist sehr gebildet und sprich immer äußerst distinguiert. Bacatta ist Dawns Leibwächter. Er begleitet Dawn auf Ihrer Mission auf dem südlichen Kontinent. Bacatta wird Luther entweder verfolgen oder ihm helfen, je nach dessen Einstellung.

ist ein böser Ahnen-Gott. Er tritt nicht nur als er selbst, sondern auch in drei unfertigen Versionen seiner selbst auf. Belial blickte, von seiner unendlichen Existenz leicht gelangweilt, auf den Planeten herab und erwählte die Rasse der Dracoiden zu jener, der die Gnade seiner besonderen Aufmerksamkeit zuteil werden sollte. Der gehörnte Gott brachte ihnen sagenhafte neue Waffen und Splitter von Ahnen- Magie und verführte sie zur Gewalt - die sie an ihren Nachbarn ausließen. Als die Dracoiden die ersten benachbarten Zivilisationen auslöschten, wurde Belial von anderen der Götter freundlich gebeten, von seinem Treiben abzulassen und seine Einmischung zu beenden. Selbst eine Rüge des Rats der Ahnen veranlaßte Belial zu nicht mehr als einem Lachen. Seine Besuche bei den Dracoiden häuften sich, und seine Geschenke wurden immer größer. Empört ob der Ignoranz gegenüber seiner Rüge, tagte der Rat erneut und beschloß die nötigen Schritte, um Belials Einmischung zu beenden. Es wurde das Urteil gefällt, daß Belial ob seiner Untaten zu Tode gebracht werden mußte - durch das Dararakel. Im Wissen, daß seine Hinrichtung unabwendbar war und kurz bevorstand, schmiedete Belial einen Plan, mit dessen Hilfe er nach seinem Tod wiederauferstehen würde. In seinen Gemächern unterhalb der strahlenden Stadt der Ahnen erschuf er ein gewaltiges magisches Muttertier. Im Laufe des Spiels wird dieses Muttertier frühe Versionen von Belial gebären. Belial selbst wird erst kurz vor Ende des Spiels Fleisch, doch Teile seines Wesens finden sich bereits in der frühen Versionen.

ist der Ahnen-Gott, der Belial gegenübersteht. Nach Belials Hinrichtung verließ das Drarakel den südlichen Kontinent und ließ sich nahe des Menschen-Königreichs Gladstone nieder, wo es seine Zeit damit verbrachte, den dort heimischen Bauern kryptische Ratschläge für den Anbau von Nutzpflanzen und unentwirrbare Wetterprophezeiungen zuteil werden zu lassen. Über die vielen Jahrhunderte ging das Wissen um die Ahnen verloren. Das Drarakel hielt sich an seinen neuerlichen Eid der Nichteinmischung in die Angelegenheiten der Welt der Sterblichen.

                                 

Kenneth ist eine der Wachen von Gladstone - und von Luther durch seine Flucht entehrt. Er hat es zu seiner Aufgabe gemacht, Euch zu vernichten. Er ist recht vollschlank und daher nicht der Schnellste der Schnellen, aber er ist unnachgiebig und wird Euch so manches Mal begegnen. Seinen ersten Auftritt hat er zu Beginn des Spiels im Kerker von Gladstone.
Dieser 26jährige Huline ist ein Revolutionär. Er lehnt die bequeme neue Art hulinischen Lebens ab und ist einer der spirituellen Wilden geworden. Seine Familie ist seinem Beispiel nicht gefolgt, und so leben seine Mutter und andere Verwandte im Hulinen-Dorf.Ihr trefft ihn zum ersten Mal im Dschungel der Wilden. Um als Mitglied der Wilden anerkannt zu werden, müßt Ihr ihn im rituellen Kampf besiegen. Habt ihr Kiyara leben gelassen, ist er ein leichter Gengern, ansonsten ein möderderischer Wilder.

Kit´yara ist die Besitzerin des Waffenladens im Hulinen-Dorf. Sie ist Daniels Mutter. Bevor Ihr über den Fluß Bane in den Dschungel der Wilden gelangen könnt, müßt Ihr Euch mit ihr treffen.

Bruder Julian ist ein 60 Jahre alter hulinischer Schüler des Chay Ar-Klosters, der die Runen aus der Höhle des Spinnenmonsters entziffern kann. Sie enthalten den ersten Teil der Prophezeiung des Belial.
Ein Priester, der geistige Anführer der Wilden. Ihr trefft ihn in ihrer Siedlung. Er und die anderen Mitglieder des Stammes der Wilden werden Euch die ersten echten Informationen geben. Er ist freundlich und direkt.
Der letzte der Dracoiden-Herrscher. AkSalar ist das einzige Wesen, das die Staue von Belial in den Dracoiden-Ruinen beschwören kann.

Ra´Shar lebt bei den Hulinen. Er ist der Eigner des dortigen  Magie-Ladens
Rix ist ein Mensch, ein Forscher? Er wurde beim Versuch, das Chay Ar-Kloster zu plündern, beinahe getötet und erholt sich dort nun von seinen Wunden. Rix weiß um das, was sich in den Dunklen Hallen des Klosters abspielt.
Mau´Ri ist ein netter, 35 Jahre alter Dieb, ein echtes Wiesel. Er ist der Besitzer des örtlichen Diebesgut-Ladens. Für seinen riskanten Lebensweg ist er eher mager gebaut
Anyar ist der Häuptling der Hulinen - ein gediegener Herrscher ohne die geringste Ahnung. Er wird Euch in keinster Weise helfen können, außer wenn ihr ihn tötet, denn er ist ein wahres Ahnenstein-Lager.

Der Kräuterkundige der Wilden. Prollel besitzt viele interessante und hinfreiche Rezepte

Jagen ist ein weiterer Dracoide. Er ist der untote Geist eines Dieners des Tsar´ Ille.
Kara ist die Bedienung in der Taverne des Hulinen-Dorfes. Sie ist freundlich, attraktiv und ein Quell dörflicher Gerüchte.
KaDan ist ein Dracoide, der Hohepriester des Belial. Er wird Euch nur helfen, wenn Ihr ihm sein verlorengegangenes heiliges Symbol wiederbringt. KaDan wartet auf dem Dracoiden-Friedhof darauf, daß seine Überreste aus den Ruinen geborgen werden, damit sie ein ordentliches Begräbnis bekommen.