Das Fangame-Projekt

Zufälliger Screenshot:

Bildgröße: 800x600 Zur Gallerie

Zum Projekt
Unbenanntes Dokument

bla

bl

Die verschiedenen Rassen zu entwerfen, war sehr aufwendig. Die Designer der Westwood Studios taten sich hierzu mit den Make-up-Profis von Phil Showborne zusammen, mit deren Hilfe die Schauspieler, die die einzelnen Charaktere darstellen, für das Spiel hergerichtet wurden - unter ihnen z.B. auch Julie Newmar.

bl

bl  
dsgf
Als wir im Academy Players-Verzeichnis nach einer Schauspielerin zur Besetzung der Dawn-Rolle gesucht haben, fiel mir Julie Newmars Bild auf. In dachte nur Meine Güte, im Spiel haben wir eine Katzenmenschen-Kultur, da paßt sie super rein.

bl

Ich glaube, sie sah es als Herausforderung - sie hatte vorher nie an einem Spiel mitgearbeitet. Sie arbeitet sehr professionell und äußerst gewissenhaft. Sie war kaum angekommen, da waren wir schon mitten im Dialog über die gesamte Entstehung eines Spiels. Sie hat die Materie regelrecht aufgesogen und fantastisch umgesetzt.
sd

 

sgg
Vincent Schiavelli hatte einen Termin zum Vorsprechen für eine der anderen Rollen. Vincent hat eine tolle Stimme, doch wird die noch von seiner Art und seinem Aussehen übertroffen. Er ist sehr faszinierend und ungewöhnlich.

 

Die letzte Probe hatten wir mit Paige Rowland. Paige ist eine bemerkenswerte Schauspielerin. Von der Sekunde an, in der sie die Bühne betrat, hatte die diese Präsenz, die man sich von einer Videospiel-Heldin wünscht.
dsg

dsg

Westwood bringt immer mehr Darsteller aus Fleisch und Blut in die Spiele ein - was durch moderne Kopier-Techniken möglich wird. Die Darsteller spielen vor einem grünen Hintergrund, und werden später von den Westwood-Grafikern in die Spiel-Grafiken eingebunden. Dadurch entsteht eine enorme kreative Freiheit.

dsg

sdf
Im Spiel übernehmen die Spieler die Rolle von Luther, dem Sohn von Scotia, der bösen Hexe aus Lands of Lore - Teil 1, an dessen Ende sie ihre Leben ließ. Bei seiner Rückkehr nach Gladstone wird Luther für die Vergehen seiner Mutter eingesperrt. Doch ihm gelingt die Flucht, und nun muß er schleunigst nicht nur nach einer Heilung für seinen Fluch suchen, sondern auch die Bedrohung bekämpfen, die Belials bevorstehende Wiedergeburt für die Welt der Sterblichen darstellt.

ds

Westwood-Komponist Frank Klepacki und New Age-Musiker David Arkenstone haben eng zusammengearbeitet, um den mystisch-magischen Soundtrack zu schaffen, den es auch auf CD gibt.

ds

sg  
Ich arbeite jetzt seit etwa 6 Jahren für Westwood. Ich habe damit angefangen, NES-Spielmusiken zu machen, jetzt ist es eher so, als würde man einen Film-Soundtrack schreiben. Wir haben weit über 2 volle CDs nur Musik. Die Zusammenarbeit mit David Arkenstone war sehr inspirierend. Unsere Stile ergänzen sich im Spiel gegenseitig außerordentlich gut.
sdf

ds

 

zurück
weiter